Yoga

„Yoga führt,
von innerer Schnelligkeit zur Langsamkeit,
von Enge zu Weite,
von einer Nach-außen-Schau
zu einer Nach-innen-Schau.“

Yoga für Erwachsene
Yoga ist ein ganzheitlicher Übungsweg, der die Achtsamkeit für Körper, Atem und Geist schult.
Yoga kann jeder praktizieren. Die Körperübungen (Asanas) werden in Verbindung mit der Atmung geführt. Sie lösen Verspannungen, kräftigen den Körper und machen ihn beweglicher. Die Atemübungen schaffen eine Verbindung zum Geist und führen zu mehr Ruhe.

Yoga für Kinder
Yoga schult die Körperwahrnehmung. Durch Koordination der Bewegung und ein achtsames Tun
wird die Grob- und Feinmotorik gestärkt. Daraus resultieren eine verbesserte Konzentration und Gelassenheit. Geschichten und Märchen eröffnen das Gespräch über eigene Gedanken, Gefühle oder Erlebnisse. Das soziale Miteinander und die Persönlichkeitsentwicklung werden damit gefördert.

Mehr Infos zu Terminen, Ort und Kosten gibt es unter folgendem Link.

Dr. Ulrich Ott und Dr. Britta Hölzel vom Bender Institut:
 „Durch Meditation und Yoga-Übungen nimmt die graue Substanz der Hirnrinde – hier liegen die
Nervenzellen und deren Verästelungen/Dendriten – in bestimmten Bereichen um 5 bis 10% zu ...“
„Hölzel und Ott bestätigen, dass durch Meditation die Fähigkeit steigt, neue Zellen bis ins hohe Alter
zu bilden. Und sie wiesen im Gegenteil hierzu nach, dass durch Dauerstress, bei Depression,
Alzheimer oder posttraumatischen Belastungsstörungen das Gewebe der grauen Substanz
abgebaut wird.“

Kommentare sind geschlossen.